SOZIALE PHOBIEN

BURNOUT

SOMATOFORME ERKRANKUNGEN

AGORAPHOBIEN

POSTTRAUMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNGEN

PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNGEN

SPEZIFISCHE PHOBIEN

ZWANGSHANDLUNGEN

PANIKSTÖRUNGEN

PSYCHOTHERAPIE SCHWERPUNKTE

GENERALISIERTE ANGSTSTÖRUNGEN

ANPASSUNGSSTÖRUNGEN

ZWANGSGEDANKEN

PSYCHISCHE EINFLUSSFAKTOREN

SUCHTERKRANKUNGEN

Verhaltenstherapie Schwerpunkte

Bei welchen Problemen kann ich Ihnen psychotherapeutische Hilfe anbieten?

Depressionen unterschiedlichen Schweregrades

 

Arbeitsüberlastung, Burnout

 

Anpassungsstörungen,

aufgrund von akuten oder länger andauernden Belastungen und/oder ungünstigen Veränderungen der Lebenssituation (z.B. nach Trennungen, Trauerfällen, Unfällen)

 

Agoraphobien:

Angst vor Menschenmengen, öffentlichen Plätzen, Reisen ohne Begleitung oder mit weiter Entfernung von zu Hause

 

Soziale Phobien:

Angst vor und/oder Vermeidung von sozialen Situationen wie dem Halten von Vorträgen oder der zwischenmenschlichen Kontaktaufnahme

 

Spezifische Phobien:

Übersteigerte Angst vor und/oder Vermeidung von bestimmten Objekten (etwa: Tieren) oder Situationen (etwa: Fahrstühlen, Höhen, Flügen)

 

Panikstörungen:

Unvermittelte Panikattacken mit körperlichen Begleitsymptomen (etwa: beschleunigtem Herzschlag, Schwitzen, Schwindel, Mundtrockenheit)

 

Generalisierte Angststörungen:

Vorherrschende Angstsymptome, Sorgen und Befürchtungen in Bezug auf alltägliche Ereignisse und Probleme wie mögliche Krankheiten, finanzielle oder berufliche Probleme

Posttraumatische Belastungsstörungen,

mit anhaltenden Erinnerungen oder der Tendenz zum plötzlichen Wiedererleben traumatischer Ereignisse (etwa in Folge von sexuellem Missbrauch oder Gewalterfahrungen)Essstörungen

 

Suchterkrankungen,

(z.B.: Rückfallprävention bei Alkoholabhängigkeit, Internetsucht)

 

Zwangsgedanken,

mit einer ständigen Wiederkehr nicht kontrollierbarer, unangenehmer und von den Betroffenen selbst oft als unsinnig erlebten Gedanken

 

Zwangshandlungen:

Innerer Druck, bestimmte Handlungen immer wieder ausführen zu müssen, um eine Katastrophe abzuwenden (etwa: Zählzwänge, Waschzwänge, Kontrolle von Küchengeräten oder Ähnlichem)

 

Psychische Einflussfaktoren,

bei körperlichen Erkrankungen (etwa: Krebserkrankungen, Arthrose, Migräne oder Spannungskopfschmerzen)

 

Somatoforme Erkrankungen:

Chronische oder wiederholt auftretende körperliche Beschwerden ohne organische Ursache

 

Persönlichkeitsstörungen,

(z.B.: Borderline-Persönlichkeitsstörung, narzißtische Persönlichkeitsstörung)

Amel Hamzic

 

Diplom-Psychologe

Psychologischer Psychotherapeut

Verhaltenstherapie

Am Kirchplatz 6

26219 Bösel (Oldb.)

 

Tel.:      0176 97 867 404

Impressum


Datenschutz